Kurz & Knackig – die wichtigsten Infos zu K.O.-Tropfen

  1. Wie wirken K.O.-Tropfen?
    • Wirkung tritt nach ca. 10 – 20 Minuten ein
    • Anfangs leicht zu verwechseln mit Gefühl von Betrunken sein (plötzliche Übelkeit, Schwindel, dann auch enthemmend und euphorisierend), Opfer werden willenlos und manipulierbar, bis zur plötzlichen Müdigkeit und Bewusstlosigkeit für mehrere Stunden
    • Filmriss beim Aufwachen (extrem „verkatert“, keine konkreten Erinnerungen mehr)
  2. Wie kann ich mich schützen?
    1. Lassen Sie Ihr Getränk nie unbeaufsichtigt stehen!
    2. Getränke nicht von unbekannten Personen annehmen, immer selbst bestellen und entgegennehmen
  3. Wenn es passiert ist..
    • Schnelles Handeln! Tropfen lassen sich in Blut und Urin nur kurz nachweisen (max. 8-12h nach Einnahme)
    • Schnellstmöglich Krankenhaus oder Arzt aufsuchen und bei der Polizei Anzeige erstatten
    • Vor Ort gibt es bei vielen Fasnachtsveranstaltungen eine Unfallhilfsstelle des DRK, an der Hoorigen Mess im Feuerwehrgerätehaus in Tiengen, Molkereistr. 2
    • Notruf: Polizei 110 oder Notarzt 112,
    • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000 116 016
    • erste Anlaufstellen für Mädchen und Frauen in Notsituationen:
      • Beratungsstelle COURAGE Hauptstraße 42b in Lauchringen, 07741 / 808 22 77
      • IN VIA Rheinstr. 55 in Waldshut, 07751 / 897 236
      • DONUM VITAE Rheinstr. 8 in Waldshut, 07751 / 898 237